Eidgenössische Prüfung für Wanderleiter

Alle Informationen zur Prüfung - Achtung: Anmeldeschluss am 3. Juni 2019

Startseite > Eidgenössische Prüfung > Weitere Dokumente > E 2.4.1 Routenplanung

E 2.4.1 Routenplanung

Montag 7. April 2014

A. Standartprüfung
2 Risiko- und Unfallmanagement
2.4 Routenplanung

B. Ziele und Absicht

Prüfung der Planungskompetenzen für eine mehrtägige Wanderung einer definierten Zielgruppe. Die Planung wird anschliessend den Experten präsentiert und Fragen dazu beantwortet.

C. Bereiche der zu prüfenden Handlungskompetenzen

Planung der Wanderung mit den dazugehörenden Sicherheitsaspekten in der Planung.
Kommunikation und Entscheidungsfindung.

D. Rahmenbedingungen

a. Ablauf
Auslosung der Rahmenbedingungen welche über die Planungsvorgaben und das Zielpublikum informieren.
Vorbereitung der Wanderung welche sich auf die Aspekte des 3x3 abstützen.
Mündliche Präsentation der Planung an die Experten.
Beantwortung der Fragen.

b. Dauer
Planung : 1h 30’
Präsentation der Wanderung und Beantwortung der Fragen: 15 ‘

c. Ort
Arbeitsraum für die Planung.
Separater Raum für die Präsentation.

d. Beurteilungsform
Die Experten verfügen über einen Beurteilungsbogen, um den Inhalt und die Präsentation zu bewerten.
Die schriftliche Vorbereitung der Kandidaten können für die Bewertung und bei Fragen von den Experten hinzugezogen werden. Für die Hauptbewertung zählt jedoch die mündliche Prüfung.

e. Zugelassenes Material, Vorgaben
Der Kartenausschnitt für die Planung wird von den Organisatoren zur Verfügung gestellt.
Alle Hilfsmittel, welche der Kandidat für die Planung benötigt, sind zugelassen.
Die schriftliche Vorbereitung, der Karternausschnitt und die ausgelosten Rahmenbedingungen sind den Experten abzugeben.

E. Beurteilungskriterien

  • Klare und präzise Kommunikationsfähigkeit.
  • Einbezug des Zielpublikums und der Sicherheit (3x3 regional) im Wanderungsvorschlag.
  • Vollständigkeit, Genauigkeit und Korrektheit der Planungselemente.
  • Kundenservice, Attraktivität und Durchführbarkeit der Wanderung.
  • Themen und Mehrwert in belebten und spannenden Animationen (Nur im Grundsatz und ohne Inhalt).
    Es handelt sich um eine Sicherheitsprüfung. Die Sicherheitsaspekte sind vorrangig, das Erlebnis spielt eine untergeordnete Rolle in dieser Prüfung.

F. Besonderheiten

Rahmenbedingungen der Planung:
Wanderung von 3 bis 4 Tagen.
Wahlfreiheit im Start- und Zielpunkt.
Das Zielpublikum für die Wanderung wird ausgelost.
Die Örtlichkeiten für die Übernachtungen (Hütten) werden ausgelost.
Die Örtlichkeit, das Gebiet für die Planung wird von der Prüfungskommission gewählt. (Der Ort kann von der aktuellen Prüfungsregion abweichen).

G. Material zur Durchführung des Prüfungsteiles

Kartenausschnitt.
Freie Materialwahl für die Vorbereitung.